Ausbildung von Diabetikerwarnhunden
Zur Person
Über zwanzig Jahre arbeitete ich als Lehrer, die letzten 12 Jahre davon in leitender Position. Im Laufe meiner beruflichen Tätigkeit leitete ich Seminare in der Lehrerfortbildung, habe als VHS-Dozent Kurse gegeben und war in verschiedenen Kommissionen (u.a. für das Bildungsministerium) tätig. Vor einigen Jahren habe ich den Schuldienst verlassen und mein Hobby (Hunde) zu meiner neuen Berufung gemacht. In meinem privaten Bereich begleiten mich seit über 35 Jahren Hunde. Mein erster Hund, der wunderbare Mischling Harro, musste unter meiner Unwissenheit und den damals gängigen Ausbildungskonzepten in Hundeschulen leiden. Ich danke ihm heute noch dafür, dass er mir manches - für ihn Unverständliches - verziehen hat. Meine eigene Unzufriedenheit und mein Unwohlsein in der Anwendung „traditioneller Ausbildungstechniken“ haben mich auf die Suche nach anderen Methoden gehen lassen.  Hierbei traf ich auf Gudrun Feltmann von Schroeder und Hans Ruckdeschel, bei denen meine Frau und ich ein neues Konzept im Umgang mit Hunden erlernten. Durch Clarissa von Reinhardt, Inga Boehm, Birgit Laser, Esther Griepentrog und einige andere konnte ich mein Wissen erweitern. In eine neue Dimension des Zusammenlebens und des Umgangs mit Hunden bin ich letztlich durch Turid Rugaas (Norwegen), Sally Askew (England) und Anne-Lill Kvam (Norwegen) vorgestoßen. Ich absolvierte die International Dog Behavior and Training School von Sheila Harper (England). Seit Jahren bin ich Vollmitglied der Pet Dog Trainer of Europe (PDTE) setzen und habe einige Zeit dort im Vorstand gearbeitet. Vor einigen Jahren bin ich darauf angesprochen worden, ob ich auch Meldehunde für Diabetiker ausbilden würde. Da ich schon viele Jahre Workshops zu den Themen Mantrailing (Menschensuche), Kleinflächensuche und Geruchsunterscheidung (wie Drogensuche) gegeben hatte, war ich mir, auf Grund der dort gewonnenen Erfahrungen, sicher, dass ich das auch könnte. Also versuchte ich, Informationen zur Ausbildungsmethode zu bekommen. Dabei musste ich feststellen, dass ich in Deutschland wenig Informationen zu dem Thema bekam. Das hat mich dazu gebracht, mich erst recht mit dem Thema zu beschäftigen. Ich habe mit Trainern in den Niederlanden, in den USA und in Kanada Kontakt aufgenommen, mir Informationen eingeholt und mich mit ihnen ausgetauscht. Zusammen mit der österreichischen Tierärztin und Hundetrainerin Dr.med.Vet. Veronika Größl, welche selbst Diabetikerin ist, wurde ein Konzept erarbeitet, bei dem Betroffene ihren eigenen Hund unter qualifizierte Anleitung und Begleitung selbst ausbilden können. Neben meinen sonstigen Tätigkeiten als Hundetrainer, Verhaltensberater, Referent und Dozent helfe ich nun, auch Diabetikern ihren eigenen Hund als Diabetikerwarnhund auszubilden. So kann auch ihr Hund ein „Schutzengelhund“ werden.
Gerd Köhler beim Jonglieren
Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder. Peter Rosegger
Wer sich auf Neues einlässt, sollte sich selbst Zeit geben!
Home Zur Person Trainerausbildung Mein Konzept Fotos Videos Kontakt Impressum Zur Person